Kleingarten-Flair mit "Amselgezwitscher" schmückt das Alte Rathaus

Eine bunte Fenster-Ausstellung zum 70. Geburtstag der Anlage an der Ruhr                                                                              zeigt mit Devotionalien und Hintergrund-Broschüren ein schönes Stück Heimat

Frisch aufgebaut ist die Ausstellung "Amselgezwitscher" rund um den Kleingartenverein Amsel e.V. im Alten Rathaus am Markt. 70 Jahre lang ist die kleine Anlage mit ihren 76 Gärten Anlaufpunkt und ein Stück Heimat nicht nur für die Gärtner, sondern auch für Besucher. Viele Schwerter und Schwerterinnen erfreuen sich regelmäßig bei Spaziergängen durch die Anlage an der Gartenpracht, die zu den verschiedenen Jahreszeiten immer wieder neue Eindrücke und Erlebnisse für Auge und Nase bietet. Jetzt kommen alle Amsel-Devotionalien zusammen und aus dem Kleingartenmuseum Leipzig Broschüren und Hintergrundwissen hinzu.

Bis zum 20. Juli ist die Schau zu sehen - 24 Stunden am Tag durch die Fensterscheibe. Ein näherer Blick in das Innere der Ausstellungshalle ist an den Sonntagen zwischen 15-16 Uhr möglich. Dann liest Amselpressesprecherin Andrea Reinecke zudem Texte aus der Kindergeschichte, die im vergangenen Jahr beim Kinder Ferienspaß des Jugendamtes geschrieben wurde: "Brombeer & Sohn".

Kleine Führungen durch die Ausstellung sind nach Terminabsprache möglich: thestoryhouse@t-online.de

"Amselgezwitscher" ist ein Bürger-Projekt in Zusammenarbeit mit dem "Atelier der Ideen" der Bürgerstiftung St. Viktor. Alle Schwerter sind herzlich eingeladen, einen Blick durch und hinter die Scheiben des Alten Rathauses zu werfen.