Um-Sinn-Collagen


Lust an Wort-Bild-Kunst: Um-Sinn-Collagen

Das Atelier der Ideen lädt ein zu Besuch und Mit-Gestaltung der Fensterausstellung in der Zwischen-Mitte

Überschriften und Bilder in der Zeitung sollen in der Regel einen Sinn ergeben, sich gegenseitig erläutern, erklären, ergänzen. Um-Sinn-Collagen dagegen stellen genau diesen Sinn um: durch die Neu-Kombination von (Zeitungs-)Fotos und Überschriften werden Lese-, Seh- und Sichtweisen durchbrochen und ver*rückt. So ergeben sich völlig neue Bedeutungen, die in Frage stellen, dadaistisch daherkommen oder einfach nur zum Schmunzeln bringen können. Zusammenhalt und weitere Inhalte erfahren sie durch den gestalteten Hintergrund, für den eigene Fotos oder Zeitungsbilder Grundlage sein können, manchmal auch bereichert und ergänzt durch Farbakzente mit Pinsel oder Stift.  
Das quadratischen Format ist hierbei eine Empfehlung.

Die Organisatorinnen Eva Hammoudo und Ingrid Roth-Bußmann laden Sie gemeinsam mit Ensemble-Leiterin Martina Horstendahl herzlich ein, sich mit Ihrer Zeitungscollage auf eine Entdeckungstour der Möglichkeiten zu begeben und an der neuen Schaufenster-Ausstellung  aus dem „Atelier der Ideen“ in der Zwischen-Mitte der Bürgerstiftung Schwerter Mitte zu beteiligen. Helfen Sie mit, unsere Innenstadt in Corona-Zeiten zu beleben und erfreuen Sie mit Ihren Zeitungscollagen die Betrachter*innen auf dem Weg durch die Stadt – neue Denkanstöße inklusive.
Start der Freiluft-Ausstellung mit ersten Collagen im Fenster ist am Samstag, 13. Februar in der Zwischen-Mitte (ehem. Blumengeschäft Risse) am Cava dei Tirreni-Platz. Dort werden dann auch in der Zeit von 11 bis 12 Uhr Starter-Sets als kleine Unterstützung ausgegeben (feste Papiervorlagen + Klebestift). Ihre Ergebnisse werfen Sie bitte in den dort angebrachten Briefkasten. So kann die Ausstellung stetig wachsen.

Das Projekt wird über das Programm “#heimatruhr" gefördert vom Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichsstellung des Landes Nordrhein Westfalen.